05.04.2020  |  Sportrecht

3. Liga und Regional-Ligen

Rechtliche Risiken bei Abbruch

Fachanwalt für Sportrecht Buchberger erläutert bei ruhrnachrichten.de die Risiken eines vorzeitigen Abbruchs der Saison in den unteren Ligen des Fußballs. Nicht nur gegenüber Vereinen, sondern auch gegenüber dem DFB und seinen Mitgliedsverbände entstehen bei einer vorzeitigen Beendigung der Spielzeit 2019/2020 möglicherweise Schadenersatzansprüche.

Zitat Fachanwalt für Sportrecht Buchberger: "Der DFB und auch die unter ihm angesiedelten Verbände dürfen eine Absage der Restsaison nur als letztes Mittel festlegen, auch um sich gegen solche Ansprüche zu schützen. Soweit die Verbände eigene Sponsoren haben, wären Schadenersatzansprüche denkbar, wenn ein Verband die Saison zu früh aufgibt. Es ist nach den aktuellen Regeländerungen unter dem Dach des DFB auch eher mit einer Verlängerung der Saison 2019/2020 zu rechnen., als mit einem vorzeitigen Ende der Saison."


Artikel lesen


Autor: Prof. Dr. Markus Buchberger 

Hinweis: die Angaben in diesem Artikel stellen keine Rechtsberatung und keinen Ersatz für Rechtsberatung in Einzelfällen dar. Der Autor und die Redaktion haften daher nicht für die Richtigkeit und Anwendbarkeit der gemachten Angaben.

Weitere News aus der Kategorie "Sportrecht"

02.04.2020  |  Sportrecht

Spielerverträge in der Bundesliga

Verträge: Automatische Verlängerung?

weiter lesen

23.03.2020  |  Sportrecht

Corona Virus vs. Bundesligafußball

Kurzarbeitergeld für Trainer

weiter lesen
backstage in sports - Das Online-Magazin zu Sportmanagement, Sportrecht und Personalien im Sport
www.backstage-in-sports.com    |   Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Startseite